Johannesschüler besuchen Kläranlage Pulvermühle in Brilon

Am Dienstag, den 23.05.17 besuchten die 3.Klässler der Johannesschule Allagen die Kläranlage Pulvermühle in Brilon-Wald. Dort wurde ihnen fachkundig und kindgerecht der Reinigungsprozess des Wassers aufgezeigt, quasi wie „dreckiges“ Wasser in einer Kläranlage ankommt, die einzelnen Stationen der Reinigung durchläuft und dann wieder als „sauberes“ Wasser in den Fluss Hoppecke eingeleitet wird. Ein „Danke“ geht an Herrn Hoppe (lustiger Zufall, oder? 😉 ) von den Stadtwerken, der sich viel Zeit nahm, den Kindern alle technischen und chemischen Vorgänge zu erläutern.

Klasse 3 untersucht einen Bach auf seine Wasserqualität

Im Rahmen der Einheit „Wasser“ untersuchten die Schüler/innen der 3.Klasse der Johannesschule die Gewässergüte eines Baches „Am Hängeberg“ in Brilon. Wie das funktionierte? „Ganz einfach!“, erklärte unsere Führung Doris Dachs. Anhand des Vorkommens verschiedener Lebewesen kann man nämlich sagen, ob das Gewässer qualitativ eher gut oder eher schlecht ist. So begaben sich die 3.Klässler, bei strahlendem Sonnenschein, ausgerüstet mit Sieben, Frisbee-Scheiben, Petri-Schalen und Pinseln auf die Suche und konnten zum Beispiel Köcherfliegen-Larven, Bachflohkrebse oder Dreieckskopfstrudelwürmer finden. Dieses gab Aufschluss darüber, dass der Bach über eine sehr gute bis gute Wasserqualität verfügt (so gut, dass man das Wasser theoretisch sogar trinken könnte!). Ein wirklich spannendes Projekt, dass die Kinder bestimmt so schnell nicht vergessen werden!

Johanneschule Allagen bekommt Pokal überreicht

Am Freitag, den 28.04.17 versammelten sich alle Johannesschüler/innen bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulhof. Zu Gast waren Harald Schröder (Sportabzeichenobmann) und Arno Franke (Ehrenvorsitzender) vom Stadtsportverband Warstein. Die beiden hatten zum einen einen großen Wander-Pokal im Gepäck und zum anderen eine sehr tolle Nachricht für die Schüler/innen: Aufgrund der Vielzahl an erlangten Sportabzeichen hat die Johannesschule in Allagen den 1.Platz belegt und somit einige Schulen in Warstein hinter sich gelassen. Wir gratulieren recht herzlich und sagen: Weiter so!

Die 5.Jahreszeit in Allagen

Die Narren sind los! Am Donnerstag, den 23.02.17 schallte es morgens wieder donnernd „Schule-Helau, Allagen-Helau“ durch die Turnhalle. Eingangs noch Kraft bei einem Frühstück getankt, wurden die Johannesschüler von unserem jecken Prinz Philipp, aus dem Hause Wiggeshoff und Prinzessin Joyce, aus dem Hause Korte, in die Turnhalle geführt. Dort verlas unser Schulprinzenpaar die Proklamation für die Gestaltung der kommenden, närrischen Tage an der Johannesschule. Zum Abschluss wurden, nach einem tollen Rahmenprogramm, noch die schönsten Kostüme prämiert. Dort konnten sich Mathilda (3.Platz) als Geisha, Jonathan (2.Platz) als verrückter Erfinder und Finn (1.Platz) als NASA-Astronaut gegen eine Vielzahl weiterer, toller und fantasievoller Kostüme durchsetzen. Ein wahrlich jecker Tag, der mit dem Besuch der VAK und dem Prinzenpaar abgerundet wurde!

Johanneskicker erreichen die Zwischenrunde bei den Kreishallenmeisterschaften!

Am Dienstag, den 14.02.17 fuhren die Johanneskicker nach Warstein, um sich dort mit den benachbarten Schulen des Warsteiner Stadtgebietes (und Rüthen) zu messen. Nachdem man gegen Rüthen unglücklich mit 0:2 verloren hatte, besiegte man Sichtigvor klar mit 5:1, holte gegen Belecke mit 1:1 einen Punkt und verlor im letzten Spiel trotz 1:0-Führung gegen Warstein mit 4:1. Damit erreichten die Johanneskicker den 3.Platz (hinter Warstein und Rüthen) und qualifizierten sich so für die Zwischenrunde.

Ehrungen mit Sportabzeichen

Am Montag, den 13.02.17 waren Sigrid Peck und Arno Franke vom TuS GW Allagen zu Besuch an der Johannesschule. Das hatte einen ganz besonderen Grund – nachdem man tage- und wochenlang für das Sportabzeichen geschwitzt hatte, wurden an diesem schönen Tag die Urkunden feierlich überreicht! Sichtlich stolz über das Erreichte, freuten sich die Johannesschüler (wie man auf dem Foto erkennen kann!). Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Johannesschule on ice!

Am Mittwoch, den 01.02.17 fuhren die Klassen 1 bis 4 der Johannesschule nach Echtrop ins Eissportzentrum, um dort einen Schulsporttag zu verleben. Vorsorglich warm eingepackt und mit Helm und Handschuhen gerüstet, wurde Runde um Runde gezogen und diejenigen, die zu Beginn noch etwas wackelig auf den Beinen waren, entwickelten sich schnell zu kleinen „Eiskunstläufern“. Und wenn dann doch mal auf den Hintern gefallen wurde? Dann wurde kurz geschmunzelt und weitergefahren. Wahrlich ein tolles Erlebnis, welches von Schüler- und auch Lehrerseite gerne auch wieder im nächsten Jahr eine Wiederholung erfährt! Das Foto zeigt unsere „Kufen-Profis“ samt Betreuern und Praktikanten, denen wir auch auf diesem Wege „DANKE“ für die Geduld, das Trösten unserer Schützlinge und die wundervolle Hilfe aussprechen möchten!

Danke!

Das Kollegium der Johannesschule wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Verwandten, Ehemaligen und Freunden ein wundervolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017. Bleiben Sie gesund! Vielen Dank für eure/Ihre Hilfe im Jahr 2016!
Wiederbeginn des Unterrichts ist am Montag, den 09.01.17 um 07:45 Uhr.

3.Klässler der Johannesschule mit „Feuereifer“ dabei!

Am Mittwoch, den 21.11.16 begab sich die 3.Klasse mit ihrem Klassenlehrer Herrn Durrant in das Feuerwehrhaus in Allagen. Begeistert ließen sich die 3.Klässler im Feuerwehrhaus herumführen, die Feuerwehrautos oder die Zentrale zeigen und stellten den fachkundigen Experten ihre Fragen, die sie im Unterricht (Thema: Feuer und Feuerwehr) für den Besuch erarbeitet hatten. Wie viel Grad hält eine Feuerwehruniform aus? Wie löscht man einen Fettbrand? Welche Möglichkeiten des Feuer-Löschens hat die Feuerwehr in Allagen zur Verfügung? Die Fragen fanden stets eine sehr kindgerechte, kompetente Antwort, so dass die Kinder letztlich ihren mitgebrachten Wissensdurst „löschen“ konnten. „Es gibt keine bessere Möglichkeit, den Kindern die Ausrüstungsgegenstände, die einen ganz besonderen Reiz auf sie ausüben, näher zu bringen, als direkt vor Ort in einer Feuerwehr. Dafür bin ich den Verantwortlichen der Feuerwehr, die sich immer ausreichend Zeit für die vielen Fragen nehmen, sehr dankbar. Mittlerweile ist der Besuch mit den 3.Klassen schon fest im Schulprogramm verankert und bildet immer ein ganz besonderes Highlight“, so Durrant. Leider ging die Zeit jedoch viel zu schnell vorbei! Es sollte hier jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass man die Feuerwehr immer samstags im Feuerwehrhaus besuchen kann. Ab 10 Jahren schließlich kann/darf man dann auch der „Jugend-Feuerwehr“ beitreten.

Merry Christmas, frohe Weihnacht!

Am Dienstag, den 20.12.16 feierte die Johannesschule Allagen ihr Weihnachtsfest, welches traditionell im Zweijahresrhythmus stattfindet. Die gesamte Schülerschaft, samt Familien, kam in der prachtvoll geschmückten Schützenhalle in Allagen zusammen, um zum Jahresabschluss noch einmal gemeinsam zu feiern. Vollbesetzt bis auf den letzten Stuhl, boten die Schüler/innen ein buntes, vielfältiges und kurzweiliges Programm. Nach den Begrüßungsworten durch Schulleiterin Frau J.Wennemann, die der Elternschaft für ihren Einsatz dankte, übernahmen die Klassen der Johannesschule und gaben in 1 1/2h verschiedene Beiträge (Musik, Theater, Tanz, Gedichte) zum Besten. Ein besonderes Highlight des Abends war zweifelsohne das von der Musical-AG (Kinder der Klassen 2-4) über Monate einstudierte und vorgetragene Stück „Der kleine Tag“. In diesem besuchte der kleine Tag „20.12.16“ die Schützenhalle in Allagen, um sich selbst ein Bild von der schönen Weihnachts-Atmosphäre zu verschaffen. Den Abschluss dieser wundervollen, besinnlichen Veranstaltung bildete das gemeinsame Singen „unseres“ Weihnachtsliedes „Merry Christmas“.